In unserem Lichtschalter-Ratgeber wollen wir Ihnen die Unterschiede der verschiedenen Schalter erläutern und die Frage klären für welchen Einsatzzweck welcher Schalter am besten geeignet ist.

Inhaltsverzeichnis

Ein-Aus-Schalter

Der Ein-Aus-Schalter ist die einfachste Variante eines Lichtschalters. Er ist für den Betrieb einer einzelnen Leuchte gedacht und kann, wie der Name schon sagt, diese eine Leuchte ein- oder ausschalten. Einfache Ausschalter sind für kleinere Zimmer mit einer Leuchte geeignet wie bspw. einen Kellerraum oder das Gäste-WC.

Wechselschalter

Ein Wechselschalter ist ein Ein-Aus-Schalter für eine Leuchte, welche von 2 Stellen bedient werden kann. Sprich die Leuchte kann von zwei verschiedenen Stellen / Wechselschaltern ein- bzw. ausgeschaltet werden. Die Wechselschalter sind die gebräuchlichsten und am meisten verkauften Lichtschalter, denn man kann diese als Wechselschalter und ebenfalls auch als normalen Ausschalter benutzen.

Kreuzschalter

Eine Kreuzschaltung wird bei der Beleuchtung benutzt, wenn eine Leuchte von 3 oder mehr Stellen aus geschaltet werden soll. Hierzu werden mehrere Wechselschalter und ein Kreuzschalter benötigt. Die Kreuzschaltung findet sich häufig in längeren Fluren oder auch in größeren Wohn-/Essbereichen wieder, wo eine Leuchte von 3 oder mehr Stellen aus- und eingeschaltet werden soll.

Serienschalter

Ein Serienschalter ist ein Lichtschalter mit 2 oder 3 Wippen. Von einem Serienschalter aus kann man mehrere Leuchten schalten. Daher finden sich Serienschalter häufig im Bad, der Küche oder dem Wohnzimmer. So können bspw. im Badezimmer von einem Schalter aus sowohl die Hauptbeleuchtung als auch die Spiegelschrankbeleuchtung geschaltet werden oder in der Küche das Hauptlicht und die Unterschrankbeleuchtung bequem von einer Stelle aus geschaltet werden.

Kontrollschalter

Ein Kontrollschalter ist ein beleuchteter Schalter mit integrierter Glimmlampe bzw. LED-Lampe. Kontrollschalter werden häufig außen am Badezimmer oder an Toiletten angebracht, um anzuzeigen, ob der Raum besetzt oder frei ist. Außerdem können Kontrollschalter als Orientierungslicht verwendet werden. Dann leuchtet die Glimmlampe am Schalter dauerhaft, um den Schalter besser im Dunkeln finden zu können.

2-fach Wechselschalter / Doppelwechselschalter

2-fach-SchalterEin 2-fach Wechselschalter sind 2 Wechselschalter in einem Schalter. Man spart sich also Platz bzw. einen Rahmen. Mit einem Doppelwechselschalter können 2 Leuchten als Wechselschalter bedient werden.

 

Taster / Treppenhausschalter / Klingeltaster

Die gebräuchlichste Form des Tasters findet sich in jeder Treppenhausschaltung bzw. Relaisschaltung wieder, wenn mehr als 3 Schaltstellen benötigt werden, von denen man schalten möchte. Wenn der Taster gedrückt wird, schließt sich der Stromkreis und bewirkt eine Reaktion bzw. es wird etwas geschaltet. Dies kann eine Klingel oder Licht sein. Durch eine Feder im Schalter springt die Tasterwippe nach der Betätigung in die ursprüngliche Position zurück und unterbricht den Stromkreis umgehend wieder.

Beleuchteter Treppenhaustaster / Lichttaster

In Treppenhäusern (vor allem in Mehrfamilienhäusern) macht ein beleuchteter Lichttaster im Treppenhaus durchaus Sinn. Die Funktion ist genauso wie bei einem Treppenhaus-Lichttaster nur mit dem Zusatz, dass der Taster eine Kontrollleuchte hat, welche in ausgeschaltetem Zustand leuchtet, damit man den Treppenhausschalter im Dunkeln auch finden kann.

Jalousieschalter

Der Rolladenschalter / Jalousieschalter ist für den Betrieb einer Rollade / Jalousie gedacht. Er hat entweder eine Wippe oder 2 getrennte Wippen für "hoch / runter". Vorteil beim Rolladenschalter gegenüber dem Jalousietaster ist, dass man den Schalter nur einmalig betätigen muss, und die Jalousie fährt bis zum Ende hoch bzw. runter. Beim Taster fährt der Rolladen nur solange hoch / runter, wie man die Taste gedrückt hält.

Jalousietaster

Ein Rolladentaster bzw. Jalousietaster muss im Gegensatz zu einem Rolladenschalter während des Hoch- bzw. Runterfahrens stets gedrückt gehalten werden.

Unterschied zwischen Schalter und Taster

Ein Schalter behält nach dem Schaltvorgang die Schaltstellung bei, während ein Taster zurück auf die ursprüngliche Position springt.

Unterschied zwischen einem Schalter, Wechselschalter, Serienschalter und Kreuzschalter

Ein einfacher Schalter ist für die Schaltung einer Leuchte zuständig. Ein Wechselschalter schaltet eine Leuchte von 2 Schaltern aus. Ein Serienschalter schaltet mehrere (in der Regel 2 oder 3) Leuchten von einem Schalter aus. Ein Kreuzschalter schaltet schaltet eine Leuchte von 3 oder mehr Schaltern aus.
Zusammenfassung:

  • Ein- Aus-Schalter: Ein Lichtschalter für eine Leuchte
  • Wechselschalter: 2 Lichtschalter für eine Leuchte
  • Kreuzschalter: 3 oder mehr Lichtschalter für eine Leuchte
  • Serienschalter: ein Schalter für mehrere (in der Regel 2 oder 3) Leuchten
Zurück
BioledexRST WasserspartechnikOsramToshibaPhilipsLG
Modified-Design-Template erstellt von www.squidio.de